Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die Sinplex Nachhilfe ist eine Einrichtung, bei der SchülernInnen aller Alters- und Schulklassen beim Bearbeiten und Verstehen des Unterrichtsstoffes erklärende Hilfe geleistet wird.

Diese Aufgabe wird von sorgfältig ausgewählten StudentenInnen, die sich durch ihre fachlichen und sozialen Kompetenzen als geeignet erwiesen haben, übernommen. Der Unterricht erfolgt durch unsere Lehrkräfte nach einem geordneten Unterrichtsablauf und mithilfe von durch Sinplex erstellten Lehrplänen.
Der Nachhilfeunterricht findet in von Sinplex bereitgestellten Unterrichtsräumen an einem zuvor vereinbarten Termin statt.

Voraussetzungen für einen reibungslosen Ablauf der Nachhilfe sind gute Organisation und Vorbereitung. Hierzu müssen auch Eltern und Schüler beitragen.

Um dies zu gewährleisten, akzeptiert man bei einer Zusammenarbeit mit Sinplex folgende Geschäftsbedingungen:

  1. Anmeldung bei Sinplex:
    1. Die Anmeldung bei Sinplex berechtigt zur Terminvereinbarung von Einzelstunden und zum Abschluss eines Vertrags über längerfristige Zusammenarbeit. Sollte ein Vertrag abgeschlossen sein, ermöglicht dies die Terminvereinbarung von Zusatzstunden zu den vertraglich vereinbarten Konditionen.
  2. Unterrichtsdauer:
    1. Eine Unterrichtsstunde bei der Sinplex Nachhilfe dauert 60 Minuten.
  3. Unterrichts-Vorraussetzung:
    1. Der Schüler verpflichtet sich alle ihm zur Verfügung stehenden Materialien zur Durchführung des Unterrichts mitzubringen. Dazu gehören das im Schulunterricht verwendete Lehrbuch, Arbeitsblätter und Mitschriften, sowie benötigte Zeichenwerkzeuge oder techniche Hilfsmittel.
    2. Zudem verpflichtet sich der Schüler dazu, dem Schulunterricht gewissenhaft zu folgen, sowie erteilte Aufgaben sorgfältig zu erledigen. Auftretende Probleme im Schulunterricht, welche nicht in diesem geklärt werden können, sind zu notieren (Buchseite, Arbeitsblatt, etc.).
    3. Der Erziehungsberechtigte verpflichtet sich dafür zu sorgen, dass diese Bedingungen durch den Schüler eingehalten werden.
  4. Bereitstellung des Lehrpersonals:
    1. Auf Wunsch des Schülers ist ein Wechsel des Nachhilfelehrers im Regelfall möglich.
    2. Aufgrund von Krankheitsfällen und sonstigen organisatorischen Gründen kann es in einzelnen Fällen zu einem Wechsel des Nachhilfelehrers durch Sinplex kommen.
  5. Unterrichtsausschluss und Kündigung durch Sinplex:
    1. Sollte sich eine weitere Zusammenarbeit als unangebracht erweisen, behalten wir uns das Recht vor, diese Zusammenarbeit fristlos zu kündigen. Bereits gezahlte, noch ausstehende Unterrichtsstunden werden in diesem Fall erstattet.
    2. Der Schüler hat dafür Sorge zu tragen, dass Störungen des Unterrichts vermieden werden.
    3. Bei unangemessenem Verhalten des Schülers ist der jeweilige Nachhilfelehrer befugt, den Schüler für den Rest der betroffenen Stunde vom Unterricht auszuschließen. Dies ist insbesondere der Fall, sollte der Schüler den Ablauf eines angemessenen Unterrichts massiv behindern. In diesem Fall bleibt die Zahlungsverpflichtung weiterhin bestehen.
  6. Terminbindung:
    1. Wir behalten uns das Recht vor, vereinbarte Termine ohne Angabe von Gründen bis zu 24 Stunden vor Beginn der Unterrichtsstunde abzusagen.
    2. Aus Gründen der Organisation dürfen Schüler bzw. Erziehungsberechtigte vereinbarte Termine bis spätestens 24 Stunden vor Beginn der Unterrichtsstunde telefonisch oder per E-Mail absagen. Spätere Absagen führen zu einem Verfall des Anspruchs auf die Unterrichtsstunde. Die Verpflichtung zur Zahlung der Unterrichtsstunde bleibt hiervon unberührt.
  7. Kündigung durch Schüler bzw. Eltern:
    1. Sollte kein Vertrag über längerfristige Zusammenarbeit abgeschlossen worden sein, ist eine Kündigung jederzeit möglich.
    2. Bei Abschluss eines Vertrags über längerfristige Zusammenarbeit gelten die jeweiligen Kündigungsfristen.
  8. Zahlungsweise:
    1. Mögliche Zahlungsmethoden sind Lastschriftverfahren, Überweisung und Barzahlung.
    2. Bei Überweisung sind die Beträge jeweils zum ersten Werktag eines Monats fällig und müssen bis zum dritten Werktag des Monats auf unserem Geschäftskonto eingegangen sein. Sollte diese Frist nicht eingehalten werden, besteht kein Anspruch auf Leistung bis zum Eingang der Zahlung. Die Pflicht zur Zahlung der vereinbarten Leistungen bleibt bestehen.
    3. Beim Lastschriftverfahren werden die Beträge jeweils zum dritten Werktag des Monats eingezogen.
    4. Barzahlungen sind nur bei Einzel- und Zusatzstunden möglich und vor Beginn der Unterrichtsstunde zu leisten.
  9. Abweichungen und Nebenabsprachen:
    1. Evenetuelle nachträgliche Änderungen von Verträgen sind möglich, müssen aber schriftlich dokumentiert werden.
  10. Datenschutz:
    1. Bei einer Zusammenarbeit erklärt man sich einverstanden, persönliche Daten elektronisch von Sinplex bearbeiten und speichern zu lassen. Alle anfallenden personenbezogenen Daten werden entsprechend den jeweils geltenden Vorschriften zum Schutz personenbezogener Daten nur zum Zwecke der Organisation und zur Wahrung berechtigter eigener Geschäftsinteressen im Hinblick auf die Beratung und Betreuung unserer Kunden erhoben und von der Sinplex Nachhilfe und den von uns beschäftigten Nachhilfelehrern verarbeitet und genutzt.
    2. Die Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben.